home NGO Unabhängige Kulturzeitschrift «¯»

 
 

Bürgercenter von Maidan, Lemberg 9 03 2014

Liebe Kolleginen, liebe Kollegen;

Russland hat einen Akt der Aggression gegenüber der Ukraine begangen. Die russischen Truppen sind auf die Krim einmarschiert. Dies ist die Ukraine heute:

 

8. März – Die russische Militärintervention auf der Krim schafft Risiken für alle NATO-Staaten in Europa, wo es russische ethnische Enklaven gibt, erklärte der Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff General Martin Dempsey. Das amerikanische Militär ist bereit, seinen Allierten in Europa zu helfen und die Ukraine zu unterstützen. Die USA senden ein deutliches Signal an Russland, dass sie bereit sind, auf Bedrohung durch Russland zu reagieren. Das erklärte der Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff General Martin Dempsey, teilte die Webseite des Atlantikrats der NATO mit.

8. März – Präsident der Europäischen Kommission José Manuel Barroso erklärte, dass die Europäische Union beschlossen hat, die politischen Kapiteln des Assoziierungsabkommens mit der Ukraine unverzüglich zu unterzeichnen.

8. März – Russland sei keine Konfliktpartei in der Ukraine, erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow. Laut Lawrow sei „Russland zur Fortsetzung des Dialogs unter der Voraussetzung bereit, dass das Dialog ehrlich und partnerschaftlich ist, ohne Versuche, uns fast wie eine Konfliktpartei darzustellen, wie es einige unsere Partner versuchen“.

8. März – Die Militärbeobachter der OSZE schafften es zum dritten Mal nicht, auf die Krim einzureisen. Die Beobachter wurden durch die prorussischen Separatisten mit Schüssen aus Maschinenpistolen gestoppt.

8. März – Russische Militärs haben angefangen, die Landenge zwischen der Krim und dem ukrainischen Festland zu verminen.

8. März – Die Regierung der USA wusste über Putins Pläne eine Woche vor der russischen Invasion bescheid.

8. März – Prorussische Separatisten haben in der Hauptstadt der Krim Simferopol das Kreiswehrersatzamt besetzt und russische Soldaten auf das Gelände hereingelassen.

PS: Bitte, wie weit verbreitet diese Informationen wie möglich.

 


??????.???????