home NGO Unabhängige Kulturzeitschrift

 
 

Bürgercenter von Maidan, Lemberg 10 03 2014

Liebe Kolleginen, liebe Kollegen;

Russland hat einen Akt der Aggression gegenüber der Ukraine begangen. Die russischen Truppen sind auf die Krim einmarschiert. Dies ist die Ukraine heute:

9. März Falls Russland nicht mit den Versuchen aufhört die Krim zu annektieren, werden die diplomatischen Beziehungen zwischen der USA und der russischen Seite unmöglich sein. Dass hat der amerikanische Außenminister John Kerry im Rahmen eines Telefonats mit dem Außenminister Russlands Sergej Lawrow erklärt.

9. März NATO-Staaten die USA, Rumänien und Bulgarien starten kurzfristig eine Militärübung in der Nähe der ukrainischen Küste.

9. März In Simferopol wurde der Vorsitzende der ukrainischen Gemeinde der Krim festgenommen und entführt.

9. März In Tschornomorsk auf der Krim haben russische Militärs eine ukrainischen Grenzschutzeinheit besetzt. Alle ukrainischen Militärstandorte werden durch russische Truppen blockiert. Von Zeit zu Zeit werden ihnen Ultimaten gesetzt, sich zu ergeben. Hin und wieder versuchen die Okkupationstruppen und prorussische Separatisten, die ukrainischen Armeestandorte zu erstürmen. Keine einzige ukrainische Militäreinheit hat sich aber bisher ergeben.

9. März Das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte Raketenkreuzer Moskwa steuert Richtung ukrainisches Festland. Sein Ziel ist, die russische Militärpräsenz in der Nähe der Militärübungen der Marinen der USA, Rumäniens und Bulgariens, die am 10. März beginnen, zu zeigen.

9. März Russland verstärkt seine Militärpräsenz auf der Krim und verlegt die 18. Infanteriebrigade aus Tschetschnia auf die Krim. Parallel verstärkt Russland seine Präsenz in der durch seine Truppen kontrollierten Region Moldowas Transnistrien: in den letzten 24 Stunden wurden dorthin 700 Mitglieder der russischen Spezialeinheiten verlegt.

9. März In Semfiropol fand eine Kundgebung vor dem Denkmal des ukrainischen Dichters Taras Schewtschenko statt, dessen Teilnehmer gegen ein Referendum des 16. März 2014 über die Trennung der Krim von der Ukraine protestierten.

9. März In Sewastopol gab es Zusammenstöße zwischen den prorussischen und ukrainischen Aktivisten während einer Kundgebung vor dem Schewtschenko-Denkmal anlässlich des 200. Geburtstags von Taras Schewtschenko.

9. März In Lugansk haben prorussische Aktivisten das Gebäude der Gebietsverwaltung besetzt.

9. März Auf der Krim werden massenhaft Journalisten festgehalten und nach Sewastopol (Sitz der russischen Schwarzmehrflotte, Anm. d. Ü.) gebracht.

 

PS: Bitte, wie weit verbreitet diese Informationen wie möglich.

 


??????.???????