home NGO Unabhängige Kulturzeitschrift

 
 

Bürgercenter von Maidan, Lemberg 15 03 2014

Liebe Kolleginen, liebe Kollegen;

Russland hat einen Akt der Aggression gegenüber der Ukraine begangen. Die russischen Truppen sind auf die Krim einmarschiert. Dies ist die Ukraine heute:

 

14. März - Am Abend kam es in Charkiw zu Zusammenstößen, die durch prorussische Separatisten provoziert wurden. Zwei Personen sind um Leben gekommen.

15. März - Das russische Außenministerium rief zu "Handlungen auf großer Skala" nach den Zusammenstößen in Charkiw auf. Der Gouverneur von Charkiw nannte die Ereignisse "eine geplante Provokation".

15. März - Das ukrainische Parlament hat das Parlament der Autonomen Republik Krim, welches ein rechtswidriges Referendum über die Abspaltung der Krim von der Ukraine organisierte, vorzeitig aufgelöst.

15. März - Verfassungsrechtsexperten des Europarats (die sogenannte Venedig-Kommission) erklärte das separatistische Referendum für rechtswidrig.

15. März - In ganz Russland fanden Massenaktionen gegen einen Krieg in der Ukraine statt. In Moskau nahmen 50 tausend Menschen an der Kundgebung teil. Das war die größte Kundgebung nach den Protesten auf Bolotnaja Platz 2011.

15. März - In Gebiet Cherson (Festlandukraine) gab es einen Landungsversuch russischer Truppen. Die ukrainische Armee drängte diese zurück auf die Krim.

15. März - Russland hat die Resolution des UNO-Sicherheitsrats über die Ukraine und die Krim blockiert. Unter den anwesenden Teilnehmern der Sitzung haben 13 für die Resolution gestimmt, bei nur einer Stimme dagegen (Russland) und einer Enthaltung (China). Durch sein Veto gegen die Resolution des UNO-Sicherheitsrats hat sich Russland außerhalb der internationalen Normen gestellt. Das erklärte die ständige Vertreterin der USA bei der UNO Samantha Power.

15. März - Der US-Senator John McCain äußerte sich für die militärische Unterstützung der Ukraine.

15. März - Russland hat auf die Krim ein aus vier Batterien bestehendes Flugabwehrraketensystem S-300 verlegt.

15. März - Krimtataren boykottieren das separatistische Referendum.

 

PS: Bitte, wie weit verbreitet diese Informationen wie möglich.


??????.???????