home NGO Unabhängige Kulturzeitschrift

 
 

Bürgercenter von Maidan, Lemberg 17 03 2014

Liebe Kolleginen, liebe Kollegen;

ussland hat einen Akt der Aggression gegenüber der Ukraine begangen. Die russischen Truppen sind auf die Krim einmarschiert. Dies ist die Ukraine heute:

 

17. März - Das Parlament der Autonomen Republik Krim verabschiedete am 17.03.2014 einen Beschluss "Über die Unabhängigkeit der Krim". Dieser erklärt die Krim für einen unabhängigen souveränen Staat und bittet gleichzeitig Russland, "die Republik Krim in die Russische Föderation als ein neues Subjekt der Russischen Föderation im Status einer Republik aufzunehmen".

17. März - Das ukrainische Parlament bestätigte den Erlaß des Interimspräsidenten Oleksandr Turtschinow über die teilweise Mobilmachung. Die ukrainischen Streitkräfte wurden in den Kriegszustand versetzt. Die teilweise Mobilmachung soll 20 tausend Personen in die Streitkräfte und 20 tausend Personen in die Nationalgarde mobilisieren.

17. März - Russische Soldaten vertreiben ukrainische Grenzschützer aus ihren Wohnungen auf der Krim. Ukrainische Militärstandorte bleiben auf der Krim.

17. März - Das russische Außenministerium teilte mit, was es von der Ukraine verlangt: Anerkennung der Annexion der Krim, Föderalisierung der Ukraine, Anerkennung der russischen Sprache als Amtssprache der Ukraine. Das ukrainische Außenministerium verlangt von Russland erst die Truppen aus der Krim abzuziehen und erst dann mit Ratschlägen aufzuwarten. Die Ukraine bereitet ein Gesetz über die Krim als besetztes ukrainisches Gebiet vor.

17. März - Gemäß "Dokumente" haben in Sewastopol für den Beitritt der Krim zur Russische Föderation 123% der Einwohner Sewastopols gestimmt. Nach den Daten des Statistikamts in Sewastopol beträgt die Gesamtbevölkerung der Stadt 383.499 Personen. Für den Beitritt zu Russland hätten 474.137 Einwohner gestimmt. Anscheinend haben nicht nur Kinder, sondern auch psychisch Kranke sowie Tote ihre Stimmen abgegeben.

17. März - Die Ukraine hat seinen Botschafter in der Russischen Föderation Wolodimir Jeltschenko zurück beordert.

17. März - Die USA führen Sanktionen gegen russische und ukrainische Politiker im Zusammenhang mit dem Referendum auf der Krim ein. Eine entsprechende Entscheidung hat der US-Präsident Barak Obama getroffen.

 

PS: Bitte, wie weit verbreitet diese Informationen wie möglich.

 


??????.???????