home NGO Unabhängige Kulturzeitschrift

 
 

Bürgercenter von Maidan, Lemberg 27 04 2014

Bürgercenter von Maidan, Lemberg

 

Liebe Kolleginen, liebe Kollegen;

 

Russland hat einen Akt der Aggression gegenüber der Ukraine begangen. Die russischen Truppen sind auf die Krim einmarschiert. Dies ist die Ukraine heute:

 

27. April - Im Artemiwsk gab es einen gescheiterten Versuch der Separatisten, Waffendepots zu besetzen.

27. April - Russische Medien berichten über drei Offiziere ukrainischer Spezialeinheit Alfa der SBU (Sicherheitsdienst der Ukraine), die von Sepatisten festgehalten werden und gegen früher festgenommene Terroristen getauscht werden sollen.

27. April - Die in Slowjansk festgehaltenen sieben Beobachter der OSZE wurden der Presse vorgeführt. Einer der Inspektoren Oberst Axel Schneider erklärte, dass er nichts über den Verbleib der fünf ukrainischen Militärangehörigen, die die Beobachtermission begleiteten, weiß. Davor hat der Anführer der Separatisten von Slowjansk Wjatscheslaw Ponomarew erklärt, dass er die "kriegsgefangenen Beobachter" gegen die früher festgenommenen Separatisten und seinen verschwundenen Vertreter Ihor Perepetschajenko umtauschen will.

27. April - Drei mächtige Gruppierungen russischer Truppen sind an der ukrainischen Grenze in volle Kampfbereitschaft versetzt worden. Solche Bewegungen der Gruppen Nord, Mitte und Süd zeugt davon, dass derzeit "etwas" in Vorbereitung ist, so der ukrainische Admiral Ihor Kabanenko. Nach Einschätzungen des Admirals gibt zwei Mögliche Szenarien, wie sich die Ereignisse in der nächsten Zeit entwickeln könnten. Ersten, Fortsetzung der "Schaukel" an unserer Grenze als Provokation und Einschüchterungsversuch mit gleichzeitiger Ausweitung der Instabilitätbereiche unter Einsatz russischer Spezialeinheiten als Diversanten. Zweitens könnte es nach Meinung von Kabanenko die Vorbereitung einer Invasion unter dem Vorwand einer "Friedensmission" sein, mit dem Ziel Dnipropetrowsk, Odessa und Kiew zu besetzen.

27. April - Die Sanktionen der Weltgemeinschaft gegen die russische Führung und persönlich Wladimir Putin werden ihn nicht zurückhalten können, so der ex-CEO von YUKOS und der ehmalige Politgefangene Michail Chodorkowski. Bereits am Montag könnte die US-Regierung unter Barak Obama neue Sanktionen gegen Russland und persönliche Financiers von Putin erklären.

 

Bürgercenter von Maidan, Lemberg

 

Liebe Kolleginen, liebe Kollegen;

 

Russland hat einen Akt der Aggression gegenüber der Ukraine begangen. Die russischen Truppen sind auf die Krim einmarschiert.

 

PS: Bitte, wie weit verbreitet diese Informationen wie möglich.

 


??????.???????